Skat: Zwiebler beendet schwarze Serie

Endlich,….bei der 6. Auflage des Skatabends im Clubhaus von TuS Gerresheim, ist Oliver Zwiebler der erhoffte Befreiungsschlag gelungen. Ein Dritter Platz hinter dem Sieger Carsten Schmechting und der Zweitplatzierten Silke Kleuser, waren der Lohn für einige mutige und glückliche Spiele. „Ich kann es doch noch“ verkündete Zwiebler zufrieden, der damit die Niederlagenserie der Vergangenheit beendete. Die rote Laterne gab Zwiebler diesmal an Achim Wünsche weiter, dem das nötige Kartenglück an diesem Abend fehlte. Der nächste Skatabend kommt bestimmt….

4 Kommentare zu Skat: Zwiebler beendet schwarze Serie

  1. Peter Müller // 25. März 2016 um 11:57 // Antworten

    Wenn ich das richtig verstehe, gewinnt man die rote Laterne nur mit dem fehlenden Kartenglück?

  2. Ist halt Ursachenforschung aus Sicht des Betroffenen!!

  3. Peter Müller // 26. März 2016 um 21:57 // Antworten

    Ach so! Dachte, es wäre höhere Spielphilosophie!

  4. Eine lustig und entspannte Skatrunde ist dann eine willkommene Abwechselung vom Alltag, wenn die Runde
    die „höhere Spielphilosophie“ mit den Gedanken zu Hause läßt:
    „Niemand ist perfekt“
    Oder: „Mr moss och jönne könne!“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*