Sparta Bilk – TuS Gerresheim 2:2 (0:2)

Führung verspielt

Unsere Erste hat im Aufstiegsrennen der Kreisliga A zwei Punkte liegen gelassen. Die Mannschaft von Trainer Michael Worbertz musste sich trotz einer 2:0-Pausenführung bei Sparta Bilk mit einem 2:2 begnügen und ist weiterhin Fünfter.

Die Lila-Weißen hatten gegenüber den Gastgebern spielerische Vorteile, Bilk setzte viel Kampf und Leidenschaft dagegen. Das Defensivverhalten der Gäste ließ zudem von Beginn an viele Wünsche offen, Bilk kam immer wieder zu Torchancen. Daher war die Pausenführung der Gäste durch einen Doppelschlag von Christopher Krämer und Kevin Öllers (32./33.) etwas glücklich.

Auch nach dem Wechsel gewährten die Gerresheimer dem Gegner zu viele Räume. Der Ausgleich der Bilker durch zwei verwandelte Elfmeter von Mario Opdenberg (65./73.) war die logische Konsequenz. In der Schlussphase hatten beide Mannschaften die Möglichkeiten zum Sieg, Öllers vergab die beste Chance der Gäste.

„Einen Sieg hätten wir nicht verdient gehabt. Hätte Bilk seine Chancen genutzt, hätten wir verloren“, sagte Abteilungsleiter Achim Wünsche.

TuS: Rech – Lautermann, Petry, Mbona (46. Boers), Göktekin (70. Drozd), Groß, Michalzik, S. Köppen (63. Winkler), Krämer, Öllers, C. Köppen.

Oliver Mucha

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*