Spielbericht 1.Mannschaft – 15.Spieltag

TuS Gerresheim – TSV Urdenbach 0:1 (0:0)

Kein Glück und dann noch Pech

Eine vollkommen unnötige Niederlage musste unsere Erstvertretung hinnehmen und machte damit, nach den Niederlagen der 2. und 3.Mannschaft, den schwarzen Tag perfekt.

Eigentlich lief zunächst alles nach Plan, denn die Mannschaft von Jürgen Venner zeigte mit viel Engagement von ersten Minute an, wer Herr im Hause ist. Der Gegner wurde früh unter Druck gesetzt, was auch zu schnellen Ballgewinnen und zwangsläufig zu einigen Tormöglichkeiten führte. Einzig fehlte es daran, diese Möglichkeiten auch zu nutzen. So ging es trotz der klaren Überlegenheit torlos in die Pause.

In der 2.Hälfte verstärkte sich noch der Eindruck, dass es nur eine Frage des Zeit ist, bis TuS in Führung geht und das Spiel sicher nach Hause bringt. Es entwickelte sich nun endgültig ein Powerplay in Richtung Urdenbacher Tor und diese formierten sich mit elf Mann im letzten Spielfelddrittel. Torchancen im Minutentakt waren die Folge, doch drei mal Aluminium, der gute Urdenbacher Torwart Schilbock sowie eine Mischung aus Pech und mangelnder Konsequenz beim Torabschluss, verhinderten die überfällige Führung.

Es kam wie es kommen musste und nach einem Schnitzer in der Abwehr, kam Urdenbach zur bis dahin einzigen Torgelegenheit und ging durch Kevin Heldt (77.) vollkommen überraschend in Führung. In der Folgezeit machte TuS komplett auf, kam zu weiteren Möglichkeiten und der TSV zu gefährlichen Kontern, jedoch ohne weiteren Torerfolg.

„So ist Fussball. Der Manschaft kann man keinen Vorwurf machen, sie hatte die nötige Einsatzbereitschaft gezeigt und auch gut gespielt“ so Abteilungsleiter Wünsche. „Umso mehr schmerzt der Blick auf die Tabelle, in dem Wissen um die verschenkten Spiele gegen Lintorf und Bilk“.

TuS rangiert nun auf dem vierten Platz und liegt 4 Punkte hinter dem Spitzenreiter Agon 08. Nächstes Spiel ist am 27.11. beim Tabellenfünften TUSA 06.

Es spielten: Rech, Kemmerling, Petry, Liessenhoff (85.Drozd), Groß, Michalzik, S.Köppen (85 Boers), Kostakis, Krämer, Giertz (Winkler), Overmann 

Leave a comment

Your email address will not be published.


*