Spielbericht 3. Mannschaft – 2. Spieltag

Bei hochsommerlichen Temperaturen, war die Marschroute von Anfang dennoch klar. Trotz des Wetters, wollte man den Bilkern von Anfang an Paroli bieten und sich nicht nur hinten einigeln. Mit Kampf und Leidenschaft, sollte dagegengehalten werden und dies wurde auch so umgesetzt.
In den ersten fünf Minuten drängten die Bilker direkt auf den Führungstreffer, aber nach dem die Dritte sich recht schnell sortieren konnte, wurden die meisten Angriffe der Bilker direkt im Keim erstickt. Die schnelle Bilker Offensive konnte sich somit nicht entfalten und kam somit nur teilweise zu Chancen.
Im Gegenzug, wollten sich die Lila-Weißen mit einem geordneten Spielaufbau, sowie mit Angriffe über die Außen Chancen erarbeiten.
Nach der ersten Trinkpause, war es dann ein Abstimmungsproblem in der Defensive, wodurch die Bilker aus heiterem Himmel in Führung gehen konnten (19. Minute). Der gerade erst eingewechselte Bilker Stürmer, konnte einen langen Freistoß von der Mittellinie ohne Probleme in das leere Tor köpfen.
Anstatt aufzustecken, kamen die Gerresheimer aber nur eine Minute später direkt zu der Chance den Ausgleich zu erzielen. Tony My, welcher über den linken Flügel geschickt wurde, konnte seinen Gegenspieler entwischen und den Ball von der Grundlinie nach innen passen, dort war es Isat Makic, welcher leider kein Glück im Abschluß hatte und den Ball nur rechts am Tor vorbei platzieren konnte.
Kurze Zeit später machte er es allerdings besser, nach dem Sebastian Koch den Ball aus dem Mittelfeld auf den rechten Flügel spielte, wurde das direkt folgende Anspiel in die Mitte schön in das lange Eck von Isat Makic eingenetzt (24. Minute). Der verdiente Ausgleich war somit schnell gelungen.
In der Folge wurde es kurze Zeit später nach einer Ecke wieder gefährlich, den von Florian Kuhles reingebrachten Standard, wurde von Sven Michaelis knapp am Pfosten vorbei gesetzt.
Kurz vor der Halbzeit, wurde es dann kurios für eine vermeintlich getätigte Aussage in Richtung des Schiedsrichters, wurde Tony My erst mit einer Gelben Karte bedacht um in Anschluss direkt mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen zu werden. Somit musste man nicht nur gegen einen guten Gegner bei hochsommerlichen Temperaturen kämpfen, sondern dies für die restlichen 50 Minuten auch noch in Unterzahl.
Die zweite Halbzeit begann dann mit einem weiteren Rückschlag. Vom Fünfmetereck, konnte ein Bilker Spieler mit einem Sonntagsschuß am Gegenspieler vorbei und über unseren Torwart Sascha Herzfeld hinüber, den Ball am langen Pfosten direkt unter die Latte setzen – 1:2 (50. Minute).
Dennoch gab man nicht auf und auch die Unterzahl, war zu keiner Zeit erkennbar. Die Mannschaft kämpfte weiter und versuchte dagegenzuhalten. In der Folge gab es dann einen guten Angriff über den linken Flügel, Florian Kuhles setzte sich gut durch, nur sein Anspiel in die Mitte konnte leider nicht verwertet werden.
Nach einem Eckball, war es dann Jan Riepenhausen kurze Zeit später, welcher den zu kurz rausgeschlagenen Ball aus 20m knapp über den rechten Torwinkel setzte.
Kurz vor Schluß gab es dann am Strafraumeck ein durchaus elfmeterwürdiges Foul an Jan Riepenhausen. Der Unparteiische hat dies allerdings anders gesehen und hat das Foul, welches auf der Strafraumgrenze geschah nach außerhalb verlegt. Aus dem Freistoß, konnte leider kein Kapital geschlagen werden, womit die Niederlage letztenendes besiegelt war.
Die Art und Weise des Auftretens der Mannschaft war alles in allem sehr positiv, so dass wir in der kommenden Woche beim Post SV nun einen verdienten Dreier holen möchten.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*