SSV Erkrath – TuS Gerresheim II 5:2 (2:0)

Verdiente Niederlage

Aufstiegsaspirant SSV Erkrath war für unsere Reserve in der Kreisliga B eine Nummer zu groß. Nach dem Auftaktsieg gegen Eller 04 II musste sich die Mannschaft von Trainer Holger von Wiecki in Erkrath mit 2:5 (0:2) geschlagen geben. „Erkrath war einfach die bessere Mannschaft. Wir waren unterlegen“, sagte von Wiecki.

Dabei standen die Gäste in der Abwehr zunächst gut geordnet und ließen die Erkrather in der Anfangsphase nicht zur Entfaltung kommen. Nach einer missglückten Abseitsfalle brachte Michael Ortmanns den SSV in der 35. Minute aber in Führung, drei Minuten später legte Karim Mahdad nach. TuS-Torhüter Marcel Saponjac verdinderte mit einigen starken Paraden bis zur Halbzeit weitere Gegentreffer.

Diese fielen zu Beginn des zweiten Durchgangs. Maurizio Pireddu traf zum 3:0 (46.), Domenik-Pasqual Renner sorgte für die endgültige Entscheidung. Die Moral der Lila-Weißen stimmte aber. Trotz des hohen Rückstands gaben die Gäste nicht auf. Verdienter Lohn waren die Treffer von Marc Uhlenbrock (54.) und Kevin Küster (67./Foulelfmeter). Marcel Girsch stellte den Endstand her (78.).

TuS: Saponjac – Terviel, Kronenberger, Koritko, Petrides, Küster, Barkholt (53. Meißner), Meier zu Farwig (53. Uhlenbrock), Ucaner, Lipanis (53. Grube), Eirich.

Oliver Mucha 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*