SV Wersten 04 – TuS Gerresheim 1:4 (0:1)

Sieg nach Trainer-Abgang

Unsere Erste ist in der Kreisliga A nach dem überraschenden Abgang von Trainer Michael Worbertz in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Unter der Leitung von Volker Alsleben gab es bei Aufsteiger SV Wersten 04 einen standesgemäßen 4:1 (1:0)-Erfolg. Mit neun Punkten aus vier Spielen verbesserten sich die Gerresheimer auf Rang fünf.

Die Gäste übernahmen von Beginn an die Spielkontrolle, es schlichen sich aber immer wieder einige Ungenauigkeiten ein. Dennoch war die Pausenführung durch  Roland Oppong (33.) verdient. Wersten konzentrierte sich in erster Linie auf die Defensive, setzte bei Kontern aber vereinzelt Nadelstiche.

Nach dem Wechsel drängten die Lila-Weißen auf die schnelle Entscheidung. Christopher Krämer, der einige Chancen leichtfertig vergab, erhöhte auf 2:0  (53.), Felix Liesenhoff sorgte für die Vorentscheidung (60.). Wersten verkürzte zwar noch einmal durch Tim Stemmer (64.), doch der zur Halbzeit eingewechselte Andres Felipe Sanchez Gomez (82.) stellte den Endstand her.

„Der Sieg geht in Ordnung und hätte auch noch höher ausfallen können“, sagte TuS-Abteilungsleiter Achim Wünsche.

TuS: Rech – Uiberall, Petry, Liesenhoff, Mbona, Völler Adducci, Michalzik, S.Köppen (82. Wüster), Krämer (73. Göktekin), Oppong, Klein (46. Sanchez Gomez).

Oliver Mucha

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*