TuS Gerresheim II – TV Grafenberg 4:3 (2:0)

Heimserie gewahrt

Unsere Reserve bleibt in der Kreisliga B zu Hause eine Macht. Die Mannschaft von Trainer Holger von Wiecki besiegte im Derby den TV Grafenberg etwas glücklich mit 4:3 (2:0) und verbesserte sich nach dem siebten Heimspiel ohne Niederlage auf Platz neun.

Die Lila-Weißen erwischten einen Start nach Maß. Nach einem Eckball des erneut stark spielenden Kevin Küster köpfte Philipp Kronenberger zur frühen Führung ein (6.). Die Gastgeber blieben auch danach am Drücker und erhöhten durch einen verwandelten Foulelfmeter von Küster (17.). In der Folge verloren die Gerresheimer aber immer mehr die spielerische Linie, die spielstarken Gäste fanden immer besser in die Partie.

Dieses Bild setzte sich im zweiten Durchgang zunächst fort. Grafenberg kam durch Niklas Meese (49.) und Patrick Busch (56.) zum Ausgleich. Spielerisch fanden die Gastgeber nun keine Antwort mehr, doch sie kämpften. Küster sorgte mit seinem zweiten Treffer für die erneute Führung (72.), Meese glich sechs Minuten später wieder aus. Matchwinner wurde der kurz zuvor eingewechselte Giovanni Margagliotta mit seinem Tor zum 4:3 in der 84. Minute.

„Die Jungs haben sich den Sieg gegen einen starken Gegner erarbeitet“, sagte von Wiecki.

TuS: Saponjac – Lehnert, Kronenberger, Lukas (80. Margagliotta), Küster, Lipanis, Eirich, Terviel, Meier zu Farwig, Lucas (87. Sigau), Ucaner (69. Dell).

Oliver Mucha

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*