Rhenania Hochdahl – TuS Gerresheim 1:4 (1:1)

Aufstieg vor Augen

Unsere Erste ist nur noch einen Schritt vom lange ersehnten Aufstieg in die Bezirksliga entfernt. Die Mannschaft von Trainer Christian Schmitz gewann beim abgeschlagenen Schlusslicht Rhenania Hochdahl mit 4:1 (1:1) und könnte damit schon am Dienstag auf dem Sofa aufsteigen, falls der SC Unterbach im Nachholspiel gegen Hilden 05/06 patzen sollte.

Die Lila-Weißen taten sich in Hochdahl aber eine Halbzeit lang äußerst schwer. Zu wenig Tempo, zu wenig Kreativität – der Spitzenreiter wirkte gehemmt. Daran änderte auch die Führung durch Pierre Crass (19.) nichts. Hochdahl kam kurz vor der Pause durch einen von Patrick Adrian Stotko verwandelten Foulelfmeter zum Ausgleich (44.).

Schmitz reagierte und nahm innerhalb kurzer Zeit drei Wechsel vor – mit Erfolg. Joker Tobias Giertz brachte den Favoriten sechs Minuten nach seiner Einwechslung auf die Siegerstraße (61.). Beim Gastgeber schwanden nun die Kräfte, die Gerresheimer agierten dominanter. Felix Liesenhoff (75.) und erneut Giertz (82.) sorgten am Ende für den standesgemäßen Erfolg.

TuS: Rech – Leutermann, Koulibaly, Liesenhoff, Raschl (52. Ö. Simsek), Wüster, Müller (55. Giertz), Crass, Oppong (45. Huber), Klein, Göktekin.

Oliver Mucha