TuS Gerresheim – FC Büderich 0:4 (0:1)

Fehlstart

Unsere Erste hat bei ihrem Bezirksliga-Comeback nach über 20 Jahren einen Fehlstart hingelegt. Die Mannschaft von Trainer Christian Schmitz unterlag dem FC Büderich trotz guter erster Halbzeit mit 0:4 (0:1). Dabei kamen die Lila-Weißen vor rund 150 Zuschauern gut ins Spiel. Der vermeintliche Führungstreffer durch Neuzugang Lars Ludwigs wurde aber nicht anerkannt. “Warum das Tor nicht gegeben wurde, weiß ich immer noch nicht”, sagte Schmitz. Doch es kam noch schlimmer: Nach einem Foul von Andre Lautermann verwandelte Kevin Dauer den fälligen Elfmeter zur Führung der Gäste (31.).

Nach der Pause baute unsere Erste ab. Pablo Jülch (55.) und der eingewechselte Fabian Gombarek (58.) sorgten mit ihren Toren in dieser Phase für die Entscheidung. Die Gastgeber steckten zwar nicht auf und vergaben gute Möglichkeiten durch Ömer Simsek und Tobias Giertz, doch zum Ehrentreffer reichte es nicht. Ein Eigentor von Simon Atiye (81.) sorgte für den Endstand. “Büderich war einen Schritt weiter. Wir hatten nichts mehr zuzusetzen”, sagte Schmitz, dessen Team am Mittwoch bei Landesliga-Absteiger DSC 99 gastiert.


TuS: Rech – Lautermann (54. Oppong), Wüster, Koß (46. Atiye), Ludwigs, Huber, Raschl, Ö. Simsek (74. Giertz), Klein (62. Heise), Bilobrk, H. Simsek

Oliver Mucha