TuS Gerresheim lll – VfB Hilden lll 3:4 (1:2)

Im Spiel der dritten Mannschaft hatten die Gäste am Ende das Glück auf ihrer Seite und siegten mit 4:3 auf unserer Anlage.

 

Gleich nach 5 gespielten Minuten die erste Chance für lila-weiß durch einen Freistoß von Timo Ziegler. 

Das erste mal tauchten die Hildener vorm Gehäuse der Heimmannschaft durch einen Freistoß in der 11. Minute auf, Saponjac parierte.

Nach einem weiteren gefährlichen Torabschluss folgte in der 21. Minute die verdiente 1:0-Führung durch Timo Ziegler nach Vorlage von Tobias Giertz. Im direkten Gegenzug der Dämpfer zum 1:1 durch einen Foulelfmeter. 

Im Folgenden Chancen im Minutentakt auf Seiten der Gerresheimer – ohne Belohnung. Die Bestrafung kam in Form des 2:1 aus Sicht der Gäste in der 39. Minute. Rückstand zur Pause.

 

Die zweite Halbzeit brauchte eine gute Viertelstunde bis Giertz den höchstverdienten Ausgleich nach Vorlage von Ziegler erzielte. Im Anschluss eine Blaupause der zweiten Halbzeit:

69.: Chance Bückendorf, geblockt 

71.: Chance Giertz, drüber 

73.: Chance Giertz, daneben 

78.: 2:3 Hilden.

Die Gäste setzten zur vermeintlichen Vorentscheidung noch einen drauf, 2:4 (83.)

Der Anschlusstreffer durch Timo Ziegler in der 92. kam leider zu spät. 

Coach Kicklitz resümiert: „Normalerweise ist das ein Spiel bei dem wir mit einem 5:1 in die Pause gehen oder wenigstens am

Ende die Partie deutlich für uns entscheiden. Individuelle Fehler hinten und nicht ausgenutzte Chancen vorne waren die Gründe für die unverdiente Niederlage.“

 

Marius Oswald