TuS Gerresheim – SV Lohausen 2:6 (0:2)

Unter Wert geschlagen

Erst Moral bewiesen, dann doch eingebrochen: Unsere Erste hat in der Bezirksliga gegen den SV Lohausen eine 2:6 (0:2)-Niederlage kassiert, wurde dabei aber unter Wert geschlagen. Die Mannschaft von Trainer Christian Schmitz rutschte auf den zwölften Platz ab.
Die Lila-Weißen begannen stark. Doch in der Anfangsphase ließen die Gastgeber gleich drei hochkarätige Chancen ungenutzt. Die Gäste zeigten sich deutlich effizienter und gingen mit ihrer ersten Möglichkeit durch Albert Große-Ophoff (19.) in Führung. Florian Gnida legte mit der zweiten Chance der Gäste noch vor der Pause nach (36.).
Doch die Schmitz-Truppe steckte nicht auf und kam mit viel Schwung aus der Kabine. Bastian Wüster gelang der Anschlusstreffer (51.),  Ömer Simsek verwandelte einen Handelfmeter zum Ausgleich (54.). Alexander Lederer vergab im Anschluss das mögliche 3:2.
Doch die Gäste zeigten sich weiterhin eiskalt vor dem Tor. Daniel Müller (71., 77.) sorgte mit seinem Doppelpack für die Entscheidung, auch wenn für Schmitz beide Treffer aus “Abseitspositionen” erzielt wurden. Große-Ophoff (85.) und Lennard Döllefeld (88.) sorgten für den Endstand.
“Wir hatten zu viel Unruhe im Spiel. Wenn wir die klaren Chancen nicht verballern, geht es aber anders aus. Bei Lohausen war jeder Schuss ein Treffer. Ab und zu zahlen wir noch Lehrgeld”, sagte Schmitz.
 
TuS: Carla – Oppong, Koß (80. Dedic), Wüster, Koulibaly, Huber, Crass, Leuschner (46. Frasca), Ö. Simsek, Klein (78. Atiye), Lederer (72. Gießler).
 
 Oliver Mucha