TV Kalkum-Wittlaer II – TuS Gerresheim II 2:4 (1:1)

Glücklicher Sieg!

Schwacher Start, glückliches Ende: Unsere Reserve bleibt in der Kreisliga B in der Erfolgsspur. Die Mannschaft von Trainer Volker Alsleben kam beim TV Kalkum-Wittlaer II trotz einer lange Zeit enttäuschenden Leistung zu einem 4:2 (1:1)-Erfolg und verbesserte sich auf den dritten Platz.
Dabei bestrafte Nico Pesch die anfängliche Tiefschlafphase der Gäste mit dem frühen Führungstor (7.). Danach war es Torhüter Marcel Dialler zu verdanken, dass keine weiteren Gegentreffer folgten. Die Lila-Weißen hatten große Mühe und ließen den Gastgebern häufig zu viel Räume. Dennoch glich Tobias Giertz Mitte der ersten Halbzeit aus (23.).

Nach dem Wechsel wurde die Begegnung immer hektischer, ein richtiger Spielfluss kam nicht auf. Felix Liesenhoff, wie Giertz eine Leihgabe aus dem Kader unserer Ersten, brachte die Gerresheimer dennoch erstmals in Führung (61.). Ruhe kam dadurch aber nicht ins Spiel. Kalkums Jonas Possin und unser Defensivspieler Dmitrij Ostrovskij sahen nach Tätlichkeiten die Rote Karte (beide 71.).
Nach dem dritten Treffer von Tayfun Demir (78.) schienen die Gäste endgültig auf der Siegerstraße, doch nach dem Anschlusstor von Dejan Lazovic (81.) musste noch einmal gezittert werden. Tobias Giertz machte mit seinem zweiten Treffer aber alles klar (87.).
“Das war kein überzeugendes Spiel von uns. Wir müssen für die drei Punkte dankbar sein”, sagte TuS-Spieler Philipp Kronenberger.

TuS: Dialler – Ostrovskij, Lehnert, Wienhusen, Benes, Terviel, Felbor, Demir, Sydow, Liesenhoff, Giertz.

Oliver Mucha